TSG Rheinau e.V. 1901
TSG Rheinau e.V. 1901 

Erstes Remis der Runde

Im Heimspiel gegen den FV 08 Hockenheim trennte sich unsere Reserve mit 1-1.

 

E. Laufer brachte seine Farben in der 20. min in Front. Nur drei Minuten später konnte der Gast nach einem Fehler im Spielaufbau ausgleichen. So ging es dann auch zum Pausentee.

 

In der 2. Halbzeit versuchte die Heimelf alles, um die drei Punkte auf dem Distelsand zu lassen. Leider wollte das Siegtor trotz guter Einschussmöglichkeiten nicht mehr fallen. So blieb es am Ende beim Unentschieden.

 

"Heute haben wir eine Systemumstellung vorgenommen und es hat erstaunlich gut geklappt. Wir haben hinten so gut wie nichts anbrennen lassen. Natürlich fehlt nach vorne das einstudierte, um die Möglichkeiten einfacher und besser auszuspielen. Mit hoher Lauf und Einsatzbereitschaft hätten wir heute mehr verdient gehabt, aber ich kann mit dem Remis gut leben", so Trainer Reiß, der Woche für Woche nachts und morgens Hiobsbotschaften verkraften muss und immer wieder kurz vor Treffpunkt reagieren muss. 

Niederlage beim Ligaprimus

Nach einer sehr schlechten ersten Halbzeit und einer mäßigen zweiten, kehrte unsere Reserve ohne Punkte vom VFL Neckarau zurück.

 

In der ersten Halbzeit hatte der Gastgeber leichtes Spiel und ging verdient mit 3-0 in die Halbzeit.  Fehlende Einstellung, Bewegung und Wille waren dem Gast anzumerken.

 

In der 2. Halbzeit zeigten sich die Gäste verbessert. Sie nahmen jetzt mehr am Spiel teil. Sie erspielte sich auch die ein oder andere Chance. Ohne einem eigenen Treffer und einem zurückschalten der Heimelf hieß es am Ende verdient 3-0 für den Gastgeber. 

 

"Heute haben wir alles vermissen lassen, was es braucht um erfolgreich zu sein. Anweisungen wurden nicht befolgt, Bewegung ohne Ball war keine vorhanden. So kannst du natürlich kein Spiel gewinnen. Erst recht nicht beim Primus. Jetzt haben wir noch 2 Spiele und dann kommt die Winterpause. Versuchen wir diese noch erfolgreich zu gestalten. 

Spielabbruch überschattet gutes Spiel

Im kleinen Derby gegen die Rot-Weiß Rheinau wird es wohl die Punkte am grünen Tisch geben, obwohl man mit 2:0 geführt hatte.

 

In der ersten Hälfte spielten die Grünen sich ein ums andere mal gute Chancen heraus und ging durch einen Elfmeter in der 15. Minute in Führung. Das Ergebnis hatte auch bis zur Halbzeit bestand. Der Gegner versuchte immer wieder mit langen Bällen die Verteidiger auszuhäbeln, doch diese stand sicher und ließ in der ersten Halbzeit kaum Chancen zu.

 

Nach Wiederanpfiff erhöhte Thorsten Reiß mit seinem 2. Treffer an diesem Tag auf 2:0 (59.). Selbst ein verschossener Elfmeter des 2fachen Torschützen konnte verkraftet werden, da der Gegner auch in der 2. Halbzeit sehr harmlos blieb. Doch der hatte noch seinen Auftritt. Nach einer Gelb-Roten Karte in der 84. und einer Roten Karte in der 87. Minute wurde der Schiedsrichter, der auch die ein oder andere Fehlentscheidung drin hatte, so angegangen, dass der darauf das Spiel abbrach. So werden die Punkte auf dem Distelsand bleiben.

 

Heute gab es einen weiteren Spielabbruch in einer Kreisklasse. Leider nimmt das Überhand und das Fussball spielen gerät so wieder in den Hintergrund. Wann lernen die Leute, dass der Schiedsrichter genauso Fehler macht, wie jeder Spieler auf dem Feld auch. Wann kapieren die Leute, dass in den unteren Klassen der Schiedsrichter alleine ist und jeder mit ihm hadert, wenn er einen Fehler macht. So sollen doch diese Leute sich hinstellen und Schiri machen, damit sie mal sehen, wie schwer es doch eigentlich ist. Gewisse  Personen, die solche Spielabbrüche herbei führen, den Schiedsrichter beleidigen, körperlich angehen, gehören gesperrt und aus den Vereinen ausgeschlossen. Wollen wir doch alle einen Fussall sehen, wo Respekt und Anstand auf der Tagesordnung stehen auch wenn eine Entscheidung angezweifelt werden darf!

Trotz Überzahl kein Sieg

Die nächste Auswärtsniederlage holte sich unsere Reserve beim TSV Neckarau 2 trotz Überzahl ab.

 

Die erste Halbzeit begann furios. Bereits nach 6 Minuten markierte Pietro D'agro die Führung für unsere Farben. Bereits in der 18. Minute musste man den Ausgleich hinnehmen. Trotz Übergewicht der Gastgeber und Chancen auf beiden Seiten ging es mit dem Remis in die Pause.

 

In der 2 Halbzeit weiter dasselbe Bild. Die Heimmannschaft drückte weiter die Grünen in die eigene Hälfte, doch der konnte sich mit längerer Spieldauer befreien, ein Chancenübergewicht erspielen, aber ohne dabei erfolgreich zu sein. In der 70. Minute gab es für den Gastgeber einen Platzverweis. Wer jetzt dachte, dass die Gäste die Spielkontrolle übernehmen, sah sich getäuscht. Trotz nummerischer Überzahl verlor der Gast völlig den Faden und musste sich am Ende verdient mit 3-1 geschlagen geben. 

 

"Die ersten 70 minuten ging unser Konzept fast völlig auf. Wir haben heute tief verteidigt, die Räume eng gemacht und viele Balleroberungen gehabt. Auch wenn der Gegner immer mal wieder über die Außen den Weg in den Strafraum fand. Was mich sehr ärgert, ist die Tatsache, dass der Platzverweis dem Gegner mehr genützt hat wie uns. Desweiteren haben wir nach den Balleroberungen viele falsche Entscheidungen getroffen und so den ein oder anderen Konter fahrlässig vergeben, so Trainer Reiß, der die Gründe für die vielen Niederlagen kennt. 

Späte Treffer bringen 3 Punkte

Mit einem glücklichem, aber verdienten 1-2 Auswärtssieg kehrte unsere Reserve aus Oftersheim zurück.

 

In der ersten Halbzeit war man klar die Spielbestimmende Mannschaft. Trotz vieler Feldvorteile hatte man vorne nix zwingendes und so ging es mit 0-0 in die Pause.

 

In der 2. Halbzeit brachte sich der Gastgeber mehr im Spiel ein und ging in der 63. Minute in Führung und stellte so den Spielverlauf ein bisschen auf den Kopf. Die Gastgeber hatten noch eine Riesenchance zu erhöhen und dem Gast wahrscheinlich den Gnadenstoss zu versetzen. In der 86. Minute verwandelte T. Reiß ein Freistoss direkt und glich somit für seine Farben aus. Nur 2 Umdrehung später brachte A.König den am Ende glücklichen Sieg unter Dach und Fach. Es reichten also 2 Aktionen um die Punkte mit auf die Rheinau zu nehmen.

 

"Was mich heute freut, ist die Tatsache, dass wir hinten kaum Chancen zugelassen haben. Das Spiel nach vorne ist in jedem Fall ausbaufähig. Hinterher fragt keiner mehr, wie wir gewonnen haben. Auch wenn die Tore spät gefallen sind, muss der Ball erstmal den Weg ins Netz finden", so Trainer Reiß, der jetzt hoffentlich auf eine Zündung hofft, um beim TSV Neckarau ebenfalls zu punkten.

 

Unnötige Heimniederlage

Gegen den SC Olympia Neulussheim musste man sich zu Hause 1-2 (1-0) geschlagen geben.

 

In der ersten Halbzeit spielt eigentlich nur die Heimmannschaft. Leider erzielte man nur einen Treffer durch V.di Stefano (34.) Auch ein verschossener Elfmeter sorgte nur für eine 1-0 Halbzeitführung.

 

In der 2. Hälfte ließen die Kräfte nach und der Gegner konnte 2 Treffer erzielen (52.,75.). Aber auch die Heimelf hatte noch paar gute Einschussmöglichkeiten, so dass die Niederlage auf jeden Fall vermeidbar gewesen wäre.

 

Heute haben wir gerade in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel gemacht. Wir haben es verpasst, mit einem höheren Ergebnis in die Pause zu gehen. In der 2. Halbzeit konnten wir leider nicht mehr nachlegen und haben dann, wenn auch vielleicht zu Unrecht, verloren. "Ohne Training oder eben nur mit 8-10 Mann ist es schwer, gerade in der 2. Halbzeit nachzulegen und solche Spiele dann auch nach Hause zu bringen. Jeder sollte hier aufwachen und selbst merken, dass er da in der Pflicht steht und einen Mannschaftssport betreibt", so Trainer Reiß, der das fehlende Training gerade für diese Niederlage verantwortlich macht!

Wieder Auswärts ohne Dreier 

Mit 6-1 verlor unsere Reserve beim Aufstiegaspiranten MFC 08 Lindenhof 2. Gegen den Absteiger aus der A-Klasse konnte unsere Mannen in der ersten Halbzeit noch mithalten. In der 2 Halbzeit überließ man das Feld dem Gegner und verlor in der Höhe, da wir nichts mehr entgegen zu setzen hatten. 

 

Nach der ersten Halbzeit hieß es nach dem zwischenzeitlichem Ausgleich durch P. D`Agro nur 2-1 für den Gegner. 

In der 2. Halbzeit bekam man wieder früh ein Gegentor und der Gegner konnte noch drei mal nachlegen, auch wenn wir die Tore teilweise hergeschenkt haben.

 

"Heute haben wir wieder verdient verloren. Mit 8-10 Mann im training kann man eben nicht fit sein und die Spiele als Mannschaft für sich entscheiden. Leider haben wir auch nicht das nötige Selbstvertrauen, um gegen Spitzenmannschaften zu bestehen. Da müssen wir schauen, dass wir die nötige Lockerheit und den Spaß wieder zurück bekommen, so Trainer Reiß, der seinem Freund Manuel Sälzler zum Sieg nochmal beglückwünscht.

 

 

Zu Hause weiter ungeschlagen

Mit einem 4-2 Heimsieg gegen VFL Hockenheim steht unsrere Reserve nun auf dem 4. Tabellenplatz in der Kreisklasse B1.

 

Die Torschützen in der ersten Halbzeit waren V.di Stefano und E.Aslan. Der Gegner konnte zwischenzeitlich zum 1-1 ausgleichen. In der 2. Halbzeit erhöhte A.Paul auf 3-1. Derselbige holte noch einen Elfmeter raus, den T. Reiß souverän zum 4-1 verwandelte. M.Parthiparajan köpfte mustergültig in eigene Tor und stellte so den 4-2 Endstand her. L.Bernhard hielt noch einen Foulelfmeter des Gegners fest.

 

"Heute haben wir verdient gewonnen. Leider war bei uns heute viel Unruhe innerhalb der Mannschaft. Wir haben es nicht geschafft das Spiel ruhig zu Ende zu spielen und uns immer wieder selbst aus dem Spiel genommen, da Diskussionen wichtiger waren wie das eigene Spiel. Sowas darf nicht passieren. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre ein höherer Sieg möglich gewesen, so Trainer Reiß, der auf eine bessere Traininsbeteiligng wie die letzten 2 Wochen hofft"! Jetzt freuen wir uns auf das Spitzenspiel nächste Woche auf dem 08 Lindenhof.

 

 

Kantersieg in Reilingen

Nachdem letzte Woche das Spiel zu Hause gegen Ketsch 3 vom Gegner abgesagt wurde, holte unsere Reserve ein in der Höhe verdienter Sieg (8-3) beim SC Reilingen 2.

 

E.Laufer mit einem Lupenreinen Hattrick in der ersten Halbzeit, 2x V.di Stefano, 1x S.Laib, 1x A.Paul und 1x M.Franz in der 2. Halbzeit trugen sich in die Torjägerliste ein. Was das ganze Ergebnis trübt, sind die 3 Gegentore und der Einsatz von 3 Krankenwägen.

 

"Heute haben wir gezeigt, dass wir auch in der Lage sind Tore zu schießen. Daher darf man auch mal 3 Gegentore gerade sein lassen. Wir haben uns für die Mühen belohnt und dem Gegner klar gemacht, dass wir das Spiel heute von Anfang an gewinnen wollen, sagte ein glücklicher Trainer, der mit der Punktebeute bisher zufrieden ist" 

 

Desweiteren wünschen wir den 2 verletzten Spielern (1x Platzwunde,1x Nase gebrochen?!) des SC Reilingen schnelle Genesung und alles Gute.

Unserem Unglücksraben, Jannis Hellmann(Bild), natürlich ebenfalls beste Genesungswünsche, der sich beim Hinfallen das Handgelenk gebrochen hat. "Mögen sie alle bald wieder auf dem Platz stehen."

 

Freuen wir uns kommenden Sonntag auf ein gutes Spiel zu Hause gegen VFL Hockenheim.

 

 

2. Auswärtsniederlage im 4. Spiel

Mit 5-1 verloren unsere Mannen beim PSV Mannheim.

Trotz früher Führung durch Eduard Laufer (Bild) kam man in der ersten Halbzeit noch unter die Räder und verbuchte 4 Gegentreffer. 

 

In der 2. Halbzeit ließ es der Gegner bissl langsamer angehen und so musste man nur noch einen Gegentreffer hinnehmen. Auch beste Einschussmöglichkeiten unserer Seite wurden nicht genutzt um das Ergebnis enger zu gestalten. 

 

"Es war in der Höhe ein Verdienter Sieg für Christian Wroblewski und seine Mannen. Wir haben heute gerade in der ersten Halbzeit nichts entgegen zu setzen. Gegen einen sehr gut spielenden Gegner waren wir heute teilweise überfordert. Da muss muss man neidlos anerkennen. Jetzt werden wir das aufarbeiten und dann kommenden Sonntag zu Hause gegen Ketsch ein anderes Spiel zeigen, so Trainer Reiß, der auf viele Spieler verletzungsbedingt verzichten musste. Dazu gesellt sich auch noch Daniel Laib, der sich gestern einen Schlüsselbeinbruch zuzog. Auf diesem Weg gute Besserung.

Sieg im Abendspiel gegen Rohrhof 2

Das 2. Heimspiel gewann unsere Reserve am Ende verdient mit 4-1(1-1). Vor einer stattlichen Kulisse wurde schöner und erfolgreicher Fussball gezeigt.

 

In der ersten Halbzeit hatten die Grünen mehr vom Spiel. Haben es immer wieder geschafft, von hinten heraus den Ball laufen zu lassen. Folgerichtig dann in der 13. Minute das 1-0 durch Thorsten Reiß (Bild), der in dieser Partie 3 Tore erzielte. Danach hatte man weitere gute Gelegenheiten, die aber allesamt nicht verwertet wurden. In der letzten Virtelstunde der 1. Halbzeit wurde zu oft der Ball hin und her gespielt ohne wirklich Raum zu gewinnen. So kam es, dass der Gegner immer höher angreifen konnte. In der 38. Minute dann der Ausgleich. Nach einem Fehler im Spielaufbau zog Diego Gambino Richtung Tor und markierte den Ausgleichstreffer (1-1). Das war dann auch der Pausenstand.

 

Die 2. Halbzeit gehörte von nafang an den Hausherren. Nur 6 Minuten waren gespielt, da erhöhte Thorsten Reiß mit einem Strafstoss auf 2-1 (51.). Nur weitere 4 Zeigerumdrehungen erhöhte Erik Leneschmidt auf 3-1(55). Die Heimelf hatte das Geschehen jetzt vollends im Griff. Mit mehr Präzision hätte man auch früher das Spiel für sich entscheiden können. So war es wieder Thorsten Reiß, der in der 81. den Endstand per Freistoss markierte. Danach gab es noch gute Einschussmöglichkeiten, die allesamt vergeben wurden.

 

"Heute hat meine Mannschaft genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Von Anfang an Pressing zu spielen und den Gegner unter Druck zu setzen. Dadurch haben wir immer wieder aus Überzahlsituationen den Ball gewonnen. Leider haben wir auch wieder durch einen Ballverlust den Gegner stark gemacht und den Ausgleich kassiert. Davon hat Sie sich aber nicht beirren lassen und in der 2 Halbzeit genau da weiter gemacht, wo sie aufgehört hat. Daher war es auch in der Höhe ein verdienter Sieg für meine Mannschaft" so Trainer Reiß, der sich nächste Woche auf ein Wiedersehen mit Christian Wrobleski und seine Brüder freut!

Niederlage am 2. Spieltag

Mit 4-1 verlor unsere Reserve ihr Auswärtsspiel am 2. Spieltag beim FC Germania Friedrichsfeld. Nach 90 min stand eine vermeidbare Niederlage fest, die auch nur in dieser Höhe zustande kam, weil am Ende alles nach vorne geworfen wurde.

 

In der ersten Halbzeit waren unsere Mannen bemüht, das Spiel mit sauberem Passspiel von hinten heraus auf zu ziehen. Einige Male hatten sie dabei Glück, dass die Gastgeber die Ballverluste nicht in Tore wandeln konnten. L.Bernhard hielt da 3 mal die Null fest. Selbst wenn man es schaffte das Mittelfeld zu überbrücken, fehlte im letzten Drittel die Zielstrebigkeit und Genauigkeit um da wirklich dauerhaft gefährlich zu werden. In der 43. Minute war es dann A.Krieger vorbehalten, seine Farben in Führung zu bringen. Nachdem mann es schaffte bis auf die Grundlinie zu kommen, A.Ergin dabei seinen Gegespieler alt aussehen ließ, brauchte der Torschütze nach einem Pass nur noch den Fuß hin heben. Leider brachte man das Ergebnis nicht in die Halbzeit. Nach einem Fehlpass am eigenen 16er ging der Gastgeber dazwischen, spielte ihn sofort ins Zentrum und sein Mitspieler verwertete zum 1-1 (45.). Mit diesem unnötigen Gegentor ging es in die Halbzeit.

 

In der 2. Halbzeit hatte wiederrum A.Krieger die erste Torchance für seine Mannschaft. Ein satter schuss aus der 2. Reihe konnte der Torhüter gerade noch so über die Latte lenken. Nur 6 Zeigerumdrehungen waren gespielt, da erhöhte der Gastgeber auf 2-1 (51.). Nach einem Einwurf war der Gast nicht auf der Höhe, war schlecht gestanden und musste so den Rückstand hinnehmen. Danach versuchte der Gast den Rückstand zu egalisieren. P.D'agro, der erst im Sommer von Friedrichsfeld auf die Rheinau wechselte, brachte eine Flanke von S.Laib aus 7m nicht im Tor unter. D.Nistor schaffte es ebenfalls nicht, als er alleine auf den torwart lief, den Ball im Netz unterzubringen. Am Ende macht der Gast auf, warf noch einmal alles nach vorne und musste so am Ende noch 2 weitere Gegentreffer (88.,90.) schlucken.

 

"Es war heute eine Niederlage, die wir aufgrund zu vieler und einfacher Fehler hinnehmen müssen. Leider hat es nicht gereicht, hier was zählbares mitzunehmen. Trotzdem war nicht alles schlecht, auch wenn das Ergebnis eine deutliche Sprache spricht. Es gelingt uns immer besser den Ball ab dem Torwart in den eigenen Reihen laufen zu lassen. Wenn wir es jetzt noch schaffen, die eigenen Fehler im Aufbauspiel zu minimieren, und im Angriffsspiel noch einfacher und Zielstrebiger daher kommen, dann werden wir die engen Spiele für uns entscheiden. Somit gratuliere ich dem Gegner zu 3 Punkten, so Trainer Reiß. Im nächsten Spiel, zu Hause gegen Rohrhof 2 gibt es schon wieder die Möglichkeit, guten Fussball zu zeigen und am Ende die 3 Punkte auf dem Distelsand zu behalten."

Zum Saisonauftakt der erste Dreier

Zum Saisonauftakt holte unsere Reserve zu Hause den ersten Dreier gegen den SV Altlussheim 2. Nach Ablauf der 90 min stand ein verdienter 3-0 Sieg zu Buche. Somit sind die ersten drei Punkte auf der Habenseite.

 

In der ersten Halbzeit waren unsere Mannen um Spielkontrolle und sauberes Passspiel bemüht, was auch immer wieder zu schönen Kombinationen führte. Nach nur 7 Minuten brachte I.Mangione (Bild) seine Farben in front. Eine Missglückte Flanke trat den Weg direkt ins Tor an. Danach ließ man den Ball weiter schön laufen, was aber leider nicht zum Erfolg führte. Der Gegner konnte immer mal wieder mit langen Bällen unsere Verteidigung in Verlegenheit bringen. Dazu kam noch, dass ein langer Freistoss des Gegner über alle Köpfe hinweg ins Tor flog, aber der Unparteiische ein Stürmerfoul an L.Bernhard zum Entsetzen aller Zuschauer sah. Der Schiri stand mit seiner Meinung wohl allein da. In der 36. Minute kam dann der große Auftritt des kleinen Pietro D'agro. Ein direkt verwandelter Freistoss erhöhte den Spielstand auf 2-0 und brachte ihn in den sozialen Medien ganz groß raus. Und siehe da, er hat seine Fans. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.  

 

Nach dem Seitenwechsel übte der Gast mehr Druck aus. Unsere Elf brauchte eine Weile um wieder ins Spiel zurück zu finden. Zu leicht verlor man die Bälle. In so einer Phase musst du den Ball und Gegner einfach laufen lassen. Nach ein paar vergebenen Angriffen der Hausherren, ohne wirklich Torgefährlich zu werden kam dann ín der 76. Minute dann das erlösende 3-0. Nach einem schönen, eingespielten Spielzug brachte P.Hellfeier die flanke von rechts, wo am langen Pfosten S.Laib völlig frei stand und mit Hilfe des Innenpfostens den Endstand herstellte. Danach war die Gegenwehr des Gegner gebrochen und man brachte das Ergebnis nach Hause.

 

"Alles in allem war es ein verdienter Sieg meiner Mannschaft, auch wenn wir das Glück teilweise auf unserer Seite hatte. Wichtig war es, dass wir mit einem Sieg in die Runde gestartet sind. Die kommenden Aufgaben werden nicht einfacher, aber mit steigendem Selbstvertrauen und Spaß an der Sache freuen wir uns darauf, sagte ein zufriedener Trainer Reiß, nach den ersten 3 eingefahrenen Punkten". 
 

6 Wochen Vorbereitung gehen zu Ende

Die 2te Mannschaft startete am 09.07.19 in ihre 6-wöchige Vorbereitung. Nach 12 Trainingseinheiten 4 Testspielen, sowie einen Pokalspiel geht nun am Sonntag den 18.08.19 endlich die Runde zu Hause gegen Altlussheim 2 los.

 

Diese 6 Wochen waren, wie es im Sommer meistens der Fall ist, von Hitzeschlachten und Urlaubern geprägt. Somit wird es noch ein paar Wochen dauern, bis das Team eingespielt ist. Die Testspielergebnisse liefen sehr durchwachsen. Bis auf einem Sieg gegen die Harmonia Waldhof und ein Remis gegen Eppelheim 2 wurden die anderen 2 Testspiele (Ilvesheim 2 und Wallstadt 2) und das Pokalspiel (TSV Neckarau 2) verloren. Dabei auffällig waren jeweil die vielen Gegentore, die man in diesen Spielen bekam. Daran gilt es auch jetzt nach Rundenbeginn weiter zu arbeiten, dass Stabilität rein kommt und die Mannschaft noch mehr gefestigt ist. 

 

Begrüßen möchte ich natürlich alle Neuzugänge (Foto), die für die TSG ihr Bestes geben und die Mannschaft in allen Belangen weiter bringen. Zusammen werden wir viele Hürden meistern, viel Spass und Erfolg auf und neben dem Platz haben.

 

Sie werden wie gewohnt hier die Spielberichte zu den jeweiligen Spielen nachlesen können. wenn ihnen das nicht reicht, schauen sie vorbei und lassen sich vom zelebrierten Fussball begeistern. Wir freuen uns über jede Unterstützung und hoffen, dass die Zuschauer nach den Spielen ihr Kommen nicht bereut haben. 

Die Mannschaft und der Trainer freuen sich auf die kommenden Aufgaben und werden alles dafür geben, das am Schluss unter dem Strich positive Ergebnisse stehen. Beginnen wollen sie am Sonntag damit.

Wir sehen uns! 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Rheinau