TSG Rheinau e.V. 1901
TSG Rheinau e.V. 1901 

Spielberichte 2.Mannschaft Saison 18/19

Remis im letzten Saisonspiel

Im letzten Heimspiel gegen den SV Altlußheim trennte sich unsere Reserve mit 3:3. In einem kurzweiligen Spiel gab es insgesamt 4 Elfmeter. Daher kamen die Zuschauer auf ihre Kosten.

In der ersten Halbzeit gingen die Gastgeber in der 12. Min durch Morris Parthiparajan in Führung. Vorausgegangen war ein schönes Solo von Steffen Laib, der 3 Mann alt aussehen ließ und den Torschützen mustergültig bediente. Nur 6 Zeigerumdrehungen später glich der Gegner nach einem Missverständnis in der Hintermannschaft der Gastgeber aus. Zur Pause hieß es 1:1 auch wenn es noch gute Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten gab.

In Halbzeit 2 ging der Gast in der 70. und 75. durch 2 Strafstöße mit 1:3 in Führung. Ein Elfer wurde vom Gast auch noch verschossen. Die letzten 15 Minuten gehörten dann dem Gastgeber. In der 81. Min. verkürzte derselbe Schütze, der auch schon die Führung besorgte, nach einer Flanke von Steffen Laib mit dem Kopf. In der 94.Min dann die Krönung. Der Schiedsrichter zeigte zur Freude aller Rheinauer auf den Punkt und so gab es den vierten Strafstoß in diesem Spiel. Artur Komarnicki, der vor dem Spiel verabschiedet wurde, stellte sich dem Druck und verwandelte diesen zum 3:3. Eine schöne Randnotiz, dass a) die Beförderung vom M.Parthiparajan in den Sturm sich auszahlte und b) dass A.Komarnicki sein Ende auf der TSG vergoldet, auch wenn kein Sieg am Ende heraussprang.

„Da es das letzte Spiel war und wir wieder dezimiert angetreten sind, waren es doch erfreuliche letzte Wochen, die von meiner Mannschaft gespielt wurden. Es wird nicht immer an den Ergebnissen gemessen, sondern eben auch, wie man sich verkauft. Wir hatten viele Probleme in dieser Runde, trotzdem können wir zufrieden nach vorne schauen“.

„Ich möchte mich bei allen beteiligten Bedanken, die sich in dieser Saison immer wieder bereit erklärt haben uns zu helfen. Alle, die uns jetzt verlassen, wünsche ich sportlich wie privat alles Gute. Denen, die auch in Zukunft unter meiner Regie um Punkte kämpfen, wünsche ich eine erholsame kurze Sommerpause, dass mit neuer Euphorie und neuem Tatendrang die kommende Runde gespielt werden kann. Jetzt wird am Freitag noch der Saisonabschluss gefeiert und dann wird es für alle erst mal eine Pause geben“ so Trainer Reiß, der nun die freie Zeit nutzt, um sich von den ganzen Monaten zu erholen, aber auch schon die Vorbereitungen auf die neue Saison in Angriff nimmt.

Klatsche gegen VFL Hockenheim

Mit 1:6 verlor unsere Reserve ihr vorletztes Spiel zu Hause gegen VfL Hockenheim. In allen Belangen war man dem Gegner unterlegen. Konnte nie an die Einstellung der letzten Wochen anknüpfen.

Nach der ersten Halbzeit stand es schon 0:5 für den Gegner. Nach einer Viertelstunde war man 0:2 in Rückstand und innerhalb von 8 Minuten (37., 40., 44.) bekam man drei weitere Gegentreffer.

In der 2 Halbzeit war auch kein Aufbäumen des Gastgebers zu sehen, so dass in der 55. Minute das halbe Dutzend schon voll war. Der Gegner, der insgesamt mit 11 Spielern antrat, hatte heute leichtes Spiel und ließ es dann ruhiger angehen. Steffen Laib erzielte den Ehrentreffer (85.)

 

„Heute war ein Spiel zum vergessen. Leider hatte der Gegner mit Kevin Foltz einen Stürmer, der uns 4 Dinger reingehauen hat, und wir dem ganzen nichts entgegensetzen konnten. Alle die dabei waren, haben heute unter ihren Möglichkeiten gespielt. Im letzten Spiel nächste Woche versuchen wir einen siegreichen Abschluss hinzulegen, auch wenn die Runde alles in allem unbefriedigend war“ sagte Trainer Reiß, der nächste Woche auch wieder auf Stammleute verzichten muss.

Unglückliche Niederlage in Plankstadt

Mit einer 0:1 Niederlage kam unsere Reserve aus Plankstadt zurück. Mit einer tollen kämperischen und läuferischen Einstellung wurde es am Ende leider nichts mit einem Punktgewinn.

In der ersten Halbzeit hatte der Gastgeber hohe Feldvorteile. Die Grünen machten es dem Gegner sehr schwer sich hier wirklich Chancen heraus zu spielen und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit, auch wenn da schon das Glück manchmal auf der Seite der Gastmannschaft war.

In der 2ten Halbzeit dasselbe Bild. Plankstadt machte das Spiel, drückte die Rheinauer in die Defensive und schaffte es auch hier lange nicht die Kugel im Netz unterzubringen. Natürlich sollte an diesem Tag kein normaler Treffer fallen. Nach einem Klärungsversuch sprang der Ball an den Rücken des Schiedsrichters und dieser verbuchte einen Assist für sich, da der Gegner die kurze Unaufmerksamkeit der Gäste nutzte, um das Tor des Tages zu erzielen (83.).

 

„Wir haben heute eine regelrechte Abwehrschlacht hingelegt. Waren bissig, unangenehm und standen dem Gegner immer wieder auf den Füßen. Leider war in einer Situation Fortuna nicht auf unserer Seite und der Gegner machte das erlösende Tor. Trotzdem haben wir uns nichts vorzuwerfen. Gegen einen Primus der Liga haben wir eine super Bereitschaft an den Tag gelegt" so Trainer Reiß, der voller Zuversicht auf die letzten 2 Spiele der Runde blickt.

Gutes Remis im Heimspiel gegen Friedrichsfeld 2

In einem kurzweiligen Spiel haben sich beide Mannschaften torlos getrennt. Aufgrund der ersten Halbzeit hatten die Gäste den Sieg verdient. Aufgrund der 2ten Halbzeit die Gastgeber. In der ersten Halbzeit ließ der Gegner den Ball schön laufen und kam immer wieder gefährlich vor das Tor. Borowka hielt für seine Farben das 0-0 zur Halbzeit fest.

Aber auch die Heimelf hatte durchaus Tormöglichkeiten, die ebenfalls vergeben wurden.

In der 2. Halbzeit dann eindeutig Chancenhoheit der Heimmannschaft. Die Zweikämpfe sowie die spielerischen Elemente lagen jetzt eindeutig bei der Heimmannschaft, aber der letzte Pass kam leider oft nicht an, sodass auch in der 2ten Halbzeit keine Tore fielen und es am Ende mit einem Remis endete.

 

„Heute haben wir ein ordentliches Spiel gemacht. Läuferisch wie kämpferisch haben wir viel investiert. Leider haben wir uns nicht mit einem Sieg belohnt, weil die Chancen dann auch teilweise zu fahrlässig vergeben wurden. Trotzdem bin ich mit dem Unentschieden zufrieden, so Trainer Reiß, der seine Mannen auf 5 Position im Gegensatz zum letzten Spiel verändern musste.

 

Auswärtssieg in Ketsch

Mit einem 2:0 Auswärtssieg kehrte unsere Reserve am Tag der Arbeit aus Ketsch zurück. Nistor brachte mit einem Doppelpack (32./75.Min.) seine Farben auf die Siegerstrasse. Insgesamt ein verdienter Sieg, auch wenn es kein Fußball-Leckerbissen war. Das Ergebnis hätte bei konsequentem Ausspielen der Chancen deutlich höher ausfallen müssen.

 

„Heute haben wir keinen guten Fussball gezeigt, trotzdem haben wir das Spiel verdient gewonnen. Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht, so dass es nicht zu einem klareren Ergebnis kam. Trotzdem ist es einfach schön, wenn gewonnen wird. Und das freut mich für die Jungs“, so Trainer Reiss, der heute viel Nerven aufbringen musste.

Heimniederlage gegen TSV Neckarau

Nach einer zweiwöchigen Spielpause gab es eine 0:2 Heimniederlage gegen den TSV Neckarau II, die erst in der 2. Halbzeit besiegelt wurde. In der ersten Halbzeit spielten die Grünen gut mit, ließen hinten kaum Torchancen zu und hatten vorne durch Morello und Laib auch die eine oder andere Torchance um ein Tor zu erzielen. Da auch der Gegner nichts Zählbares erreichen konnte, ging es mit einem gerechten Remis in die Pause. Nach der Pause, aufgrund des Regens, hatte die Heimmannschaft Probleme auf dem nassen Rasen und der Gegner kam immer besser ins Spiel. Folgerichtig gingen die Gäste in der 63. Minute in Führung. Nach einem Einwurf auf der rechten Seite wurde der Ball in den Rückraum gelegt und der Gegner konnte das Leder unhaltbar unter die Latte zum 0:1 platzieren. Nach dem das Spiel dann so vor sich hinplätscherte gab es in der 82. Minute die entscheidende Szene. Nach einem Abstoss spielten die Hausherren auf Abseits, wo es bekanntlich kein Abseits gibt, somit hatte der Gegner nach einem langen Ball keine Mühe zum 0:2 Endstand zu vollstrecken.

 

„Aufgrund der 2. Halbzeit geht der Sieg der Neckarauer in Ordnung. Wir haben es nicht geschafft, auch in der 2.Halbzeit ordentlich den Ball laufen zu lassen um am Ende was Zählbares mitzunehmen. Was mich an diesem Tag aber mehr ärgert, ist die Tatsache, dass man immer wieder mit dem Kopf schütteln muss. Sei es die Vorbereitung zum Spiel oder eben die Tatsache bei einem Abstoss auf Abseits zu spielen“ sagte Trainer Reiß, der immer wieder was neues erlebt, wenn es sonntags um Punkte geht.

Wieder Heimniederlage gegen einen Aufstiegsaspiranten

Mit 0-2 verloren unsere Mannen gegen einen spielerisch guten Gegner vom FV 08 Hockenheim 2. Dabei hätte man heute mindestens einen Punkt verdient gehabt. In der ersten Halbzeit kamen die Grünen immer besser ins Spiel. Der Gegner hatte dabei die eine oder andere Tormöglichkeit. Aber auch die Heimelf hatte gute Einschussmöglichkeiten um in Führung zu gehen. In der 35. dann leider der Rückstand. Bei einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung bekam man am eigenen 16er nicht mehr genug Druck auf den Gegner und der konnte zum 0-1 einschieben.

In der 2. Halbzeit nahmen sich die Hausherren viel vor. In der 60. dann die entscheidende Szene. Im gegnerischen Strafraum schoss man 2x hintereinander den sehr guten  Gästetorwart an und im direkten Gegenzug machte der Gegner das entscheidende Tor zum 0-2. Als man dann noch einen Elfmeter verschoss, war klar, dass man das Spiel nicht mehr umbiegen kann. Glückwunsch an den Gegner.

 

„Heute hat meine Mannschaft wieder eine ordentliche Leistung abgeliefert. Sie hat die Tugenden mitgebracht um gegen einen guten Gegner mitzuhalten. Leider hat sie sich selbst nicht belohnt und gute Einschussmöglichkeiten nicht genutzt. So pervers kann Fussball manchmal sein. Trotzdem gehe ich zufrieden in die 3wöchige Pause, so Trainer Reiss, der auch dem verletzten Marc Schinkel schnelle Genesung wünscht.

 

2. Auswärtssieg in Folge

Mit einem verdienten 2:0 Sieg kehrte unsere Reserve aus Neulussheim nach Hause. In der ersten Halbzeit waren unsere Mannen um Ordnung und Kontrolle bemüht, was dem Gegner immer wieder Räume beschehrte und so zu guten Einschussmöglichkeiten kam. Einmal Latte und einmal Pfosten retteten unsere Farben vor dem Rückstand. Mit zunehmender Dauer kamen unsere Mannen besser ins Spiel und gingen in der 43. Minute durch Guiseppe Morello in Front. Dem Treffer ging ein wunderbarer Heber von Steffen Laib zu Giovanni voraus, der dann mustergültig den Torschützen im Rückraum bediente.

In der 2.Halbzeit versuchte der Gegner nochmal alles, aber unsere Elf ließ keine echte Torchance mehr zu. Als der Gegner mit seinem Latein am Ende war, ließen es die Grünen sich nicht nehmen, den Endstand herauszuspielen. Nach schönem Pass hinter die Abwehrkette des Gegners, Oldie und Adlerauge Thomas Gutjahr schön den im Strafraum frei stehenden Vincenzo di Stefano sah, vollstreckte dieser zum 0:2 (85.) Endstand.

 

„Heute haben wir Geduld bewiesen. Eine tolle kämpferische wie läuferische Leistung hat uns den verdienten Lohn gebracht. Die Mannschaft hat die letzte Niederlage verdaut, mit toller Moral und immer besserer Ordnung das Spiel verdient gewonnen. Heute habe ich eine Mannschaft gesehen, die durchweg bereit war unser Spiel mit Leben zu füllen. Das hat dementsprechend auch unheimlich Spaß gemacht! Wir hoffen nun eine Serie starten zu können, die nicht nur Auswärts klappt, sagte ein zufriedener Trainer Reiß.

Nächste Heimniederlage gegen Reilingen 2

Mit 1:5 verlor unsere Reserve zu Hause gegen den Tabellenzweiten aus Reilingen. In der ersten Halbzeit ging der Gegner früh (9.Min.) in Führung. Die Gäste hatten mehr vom Spiel und hätten auch noch das ein oder andere Tor mehr machen können. Die TSG konnte lediglich einen Lattentreffer in der ersten Hälfte für sich verbuchen.

In der 2. Halbzeit waren erst drei Minuten gespielt, da erhöhte der Gegner auf 0:2. Wiederrum nur 3 Minuten später verkürzte G. Morello auf 1:2. Wer sich jetzt jedoch einen „Ruck durch die Grünen“ gewünscht hätte, wurde leider enttäuscht. Man konnte nie an die Einstellung  der Vorwoche anknüpfen und ergab sich so seinem Schicksal. Drei weitere Gegentreffen musste man noch hinnehmen und verlor zu Recht auch in dieser Höhe.

 

„Leider können wir nicht unsere Leistungen auf dem Platz Sonntag für Sonntag abrufen. Es sind eben zu viele Faktoren, die hier mit rein spielen, dass die spiele eben nicht gewonnen werden. Wir müssen einfach wieder den Spaß in den Vordergrund stellen und versuchen, dadurch die Euphorie zu wecken, so dass die Jungs wieder gerne auf dem Fussballplatz stehen.“

 

Nächste Woche gibt es in Neulussheim wieder die Möglichkeit, ein ordentliches Spiel zu machen um drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Sieg im kleinen Derby

Mit einem 2:0 Auswärtssieg kam unsere Reserve vom Ortsrivalen Rot-Weiß Rheinau 2 nach Hause. Mit einer kämpferischen und top motivierten Mannschaftsleistung war der Sieg am Ende verdient.

In der ersten Halbzeit waren die Grünen bemüht, das Spiel an sich zu reißen und versuchten den Ball laufen zu lassen. Gleich in der 1. Minute hatte man die Möglichkeit in Führung zu gehen, jedoch hatte auch der Gegner einen Pfostentreffer, so dass das 0:0 zur Halbzeit in Ordnung ging. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Geduld war hier das Zauberwort und zahlte sich am Ende für die TSG auch aus. In der 76. Minute fiel der  erlösende und lang ersehnte Führungstreffer durch Daniel Laib. Mit dem Schlusspfiff machte sein Bruder Steffen Laib den Deckel drauf und ein wichtiger Sieg war unter Dach und Fach.

 

Nicht nur, dass es ein Derby war, so freue ich mich heute ganz besonders für meine Mannschaft. Wir haben in den letzten Pflichtspielen immer wieder Nackenschläge erlitten, aber heute war eine klasse Mannschaftsleistung der entscheidende Faktor, um als Sieger vom Platz zu gehen. Mit diesem Sieg im Rücken, hoffe ich, dass jetzt wieder ein Stück Leichtigkeit zurückkehrt, und mein Team die nächsten Wochen mit der gleichen Einstellung angehen wird, so Trainer Reiß, dem nach dem Spiel viel Ballast von den Schultern viel.“

Rückrundenbeginn geht gewaltig in die Hose

Am 10.03.2019 rollte in der B-Klasse nun endlich wieder der Ball. Nach 7 Wochen Vorbereitung mit Höhen und Tiefen, spielte die Reserve gegen die 2. Mannschaft des SV Rohrhof. Leider setzte man dieses Spiel völlig in den Sand und verlor zu Recht mit 1:5.

In der ersten Halbzeit spielte man bei starken Windverhältnissen einen desolaten Fußball, so dass man nach 11 Minuten früh in Rückstand geriet. Trotz Rückenwindes ließ konnte man Ball und Gegner nicht laufen und kam nie richtig ins Spiel.

In der 2. Halbzeit wurde es aufgrund des Gegenwindes noch schwieriger. Der Gegner spielte clever und nach mehreren Geschenken und einem Eigentor stand es 0:5. Guiseppe Morello konnte mit einem Elfmeter in der 90.Min lediglich Ergebniskosmetik betreiben.

 

„Heute war das ein Spiel zum Vergessen. Wir konnten nie an die guten Leistungen in der Vorbereitung anknüpfen und haben somit verdienst verloren. Leider ging der Auftakt gewaltig daneben. Wir müssen jetzt die Köpfe hoch bekommen und nächsten Sonntag beim Derby ein anderes Gesicht zeigen! Und dazu braucht es Typen, denen ihr Hobby nicht nur Zeitvertreib ist!“ so Trainer Reiß.

 

2.Mannschaft

 

Jahresabschluss der Reserve

 

Am Freitag den 21.12 veranstaltete die 2. Mannschaft ihre eigene kleine Jahresabschlussfeier im Clubhaus der TSG Rheinau. Eingeladen waren alle Spieler mit ihren Frauen. Neben einem 4 Gänge Menü und einem Fußball-Weihnachtsgedicht, wurden auch Geschenke verteilt. Nutznieser waren Daniel Laib und Raphael Hering für die meisten Trainings- und Spielbeteiligungen in der Hinrunde. Steffen Laib bekam ein Präsent als Torschützenkönig der 2.Mannschaft. Auch die frisch gewordenen Väter, Telat Kurnaz und Kevin Müller bekamen kleine Geschenke. Zum Abschluss war der Sportvorstand Thomas Gutjahr noch an der Reihe, bei dem sich Trainer Gabriel Reiß  für das Vertrauen bedankte, dass sich hoffentlich auch bald in sportlichen Erfolgen widerspiegelt.

 

„Ich wünsche der Vorstandschaft, allen Trainern, Spielern, ihren Frauen und Familien ein gesegntes und erholsames Weihnachtsfest und ein gesundes 2019. Erholen sie sich von den ganzen Strapazen und tanken sie Kraft für das neue Jahr. Vielen Dank für die Zusammenarbeit.“

 

Gruß

Gabriel Reiß

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Rheinau