TSG Rheinau e.V. 1901
TSG Rheinau e.V. 1901 

Neue Geschäftstellenöffnungszeiten!

Die Geschäftstellenzeiten der TSG Rheinau e.V. 1901 sind wie folgt:

(ab 13.11.2018) Dienstags     von 10:00 bis 12:00 Uhr

und

(ab 15.11.2018) Donnerstags von 18:00 bis 19:30 Uhr

 

2.Mannschaft

Verdiente Niederlage im letzten Spiel vor der Winterpause

Auch das letzte Spiel unserer Reserve vor der Winterpause endete mit einer weiteren Niederlage. Bei der Badenia aus Hirschacker verlor man verdient  mit 1:4 (0:3).

Nie konnte man dem Gastgeber Paroli bieten und am Ende war man mit dem Ergebnis noch gut bedient. „Jetzt sind wir froh, dass Winterpause ist. Die Hinrunde lassen wir erst mal sacken. Wir werden hoffentlich die richtigen Schlüsse daraus ziehen und zur Rückrunde ein anderes Gesicht zeigen, damit wieder Erfolge am Distelsand gefeiert werden können“, so Trainer Reiss, der natürlich mit dieser Hinrunde keinesfalls zufrieden ist.

2.Mannschaft

Weitere Niederlage beim Tabellenletzten in Altlußheim

Mit einer weiteren unnötigen Niederlage kehrte die TSG-Reserve aus Altlussheim zurück. Zwei  eklatante Fehler sorgten für den 2:0 Endstand. In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein sehr zerfahrenes Spiel auf dem Hartplatz in Altlußheim. Trotz guter Einschussmöglichkeiten war es dem Gastgeber vorbehalten das einzige Tor der Halbzeit zu erzielen. In der 2. Halbzeit dasselbe Bild. Die TSG versuchte alles, hatte gute Torchancen jedoch erzielte der  SV Altlussheim, nachdem man  einen schwachen Rückpass in der Vorwärtsbewegung abfing, das entscheidende zweite Tor.

So kehrte man auch aus Altlußheim  mit leeren Händen nach Hause.

„Momentan ist einfach der Wurm drin. Wir laden den Gegner zum Tore schießen ein, machen selber unsere Chancen nicht und spielen auch einfach keinen guten Fussball. Um erfolgreich Fussball zu spielen, bedarf es eben Training und die richtige Einstellung zur Sache. An beidem hat es in letzter Zeit eben gefehlt“, so Trainer Reiß.

Die TSG Reserve steht aktuell mit 9 Punkten aus 15 Spielen da, Trainer Reiß ist damit keineswegs zufrieden.

Nächste Woche steht die schwere Aufgabe in  Hirschacker an.

Ein Spiel, bei dem man nichts zu verlieren hat.

2.Mannschaft

Niederlage in Hockenheim

Erneut kehrte die TSG-Reserve von ihrem Spiel beim VFL Hockenheim ohne Punkte nach Hause. Am Ende verlor man trotz Halbzeitführung aufgrund einer schwächeren  2. Halbzeit verdient mit 1:4. In der ersten Halbzeit war die TSG gut im Spiel, einzig der letzte Pass kam nicht an. Die Gastgeber hatten die ein oder andere Chance um in Führung zu gehen, jedoch stand die Defensive der Rheinauer bis zur Pause sicher. Der TSG gelang nach einem schönen Angriff durch Nistor (41.) die  1:0 Pausenführung. In der 2. Halbzeit ließ man dann den Gegner jedoch mehr gewähren und musste leider schnell den Ausgleich (53.) hinnehmen. Ab da hatte Hockenheim immer mehr Räume und nutzte diese noch zu drei Toren, wobei zwei davon erst in der Nachspielzeit fielen.

 

Trainer Reiß zum Spiel: „In der 2. Halbzeit haben wir nicht mehr richtig den Ball laufen lassen, so dass das entscheidende 1:2 nach einem Fehler unsererseits resultierte. Nach einer Notbremse bekam unser Torwart auch noch die Rote Karte. Leider haben wir es nicht geschafft  90 Minuten,  die Ordnung zu behalten und die Räume eng zu halten. Trotz großer Lauf-und Kampfbereitschaft sind es zu einfache Fehler, die den Gegner zum Tore schießen einladen. Momentan zahlen wir einfach viel Lehrgeld, aber wir werden daraus lernen und die Fehler abstellen“, ist sich der Trainer sicher!

2.Mannschaft

Weitere Heimniederlage gegen TSG/Eintr.Plankstadt II

Mit 0:2 verlor unsere Reserve gegen die Zweite aus Plankstadt. Auch in diesem Spiel waren es wieder zwei späte Treffer, die die Niederlage besiegelten. In der ersten Halbzeit zeigten die Gäste aus Plankstadt die reifere Spielanlage und hatten die ein oder andere Torchance um in Führung zu gehen. Die TSG hielt mit großem Kampf dagegen, so dass es mit 0:0 in die Pause ging. In der 2. Hälfte änderte sich das Bild, je länger das Spiel dauerte, desto mehr Chancen hatte nun der Gastgeber. Leider verpasste man jedoch in dieser Phase ein Tor zu erzielen. Als gegen Ende der Partie jeder mittlerweile mit einem Remis rechnete schlug Plankstadt zweimal zu (86.+ 90.).

Trotz einer guten  kämpferischen Leistung, mit der man einen Punkt verdient hätte, ging man wieder als Verlierer vom Feld.

„Heute haben sich Dinge auf dem Platz abgespielt, die mich sehr enttäuschen und für mich schlimmer als die sportliche Niederlage sind. Sowas lass ich mir nicht gefallen und das  hat in meiner Mannschaft auch nichts zu suchen. Wir werden weiter machen und nächste Woche mit einem Team, das diesen Namen auch verdient, alles daran setzen um wieder auf die Gewinnerstraße zu gelangen“ so Trainer Reiß.

TSG Rheinau steht im Kreispokalhalbfinale

“Berlin Berlin wir fahren nach Berlin“ hallte es nach dem Abpfiff über den Distelsand.

90 Minuten vorher begannen die Grün Weißen nervös und kamen nur schwer ins Spiel. Die zuletzt nicht vom Erfolg verwöhnte Antos Elf, die wieder einige Ausfälle verkraften musste, lag nach 13 Minuten mit 0:1 in Rückstand. Der SV Enosis, durch den Führungstreffer von Stefanos Siridopulus beflügelt, konnte sich in den Folgeminuten weitere Chancen herausspielen, wobei die TSG vereinzelt auch immer wieder vor dem Tor der Griechen für Gefahr sorgte. Nach einer knappen halben Stunde waren dann auch die Gastgeber besser im Spiel.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich nun ein echter Pokalfight.

Rheinau übernahm immer mehr die Kontrolle während die Gäste nur noch selten gefährlich vor dem TSG-Tor aufkreuzten.

Das Trainergespann Antos/Hilbert setzte nun alles auf eine Karte und lies noch offensiver spielen. So war es Kruezi in der 67. Minute, nach Zuspiel vom kurz zuvor eingewechselten Michael Antos,  der den längst verdienten Ausgleich erzielte. Das Team um Kapitän Kramer drängte nun auf den Führungstreffer.

Und dieser fiel ziemlich schnell. In der 70. Minute war es Michael Antos selbst vorbehalten, einen gut vorgetragenen Angriff, sehenswert zum 2:1 einzunetzen.

Nun versuchten die Griechen dem Spiel eine Wende zu geben, doch die TSG agierte besonnen und kämpferisch und war gar dem 3:1 näher als die Gäste dem Ausgleich.

Kam doch mal etwas auf das Gehäuse der Rheinauer war der an diesem Tag überragende Torwart Umren Peymaner stets zur Stelle und entschärfte die Situation gekonnt.

Als der Schiedsrichter das Spiel beendete, war die Freude riesengroß und Spieler, Trainer sowie Zuschauer lagen sich in den Armen.

Mit diesem Sieg, den sich alle Beteiligten redlich verdient hatten, steht die TSG nun im Halbfinale des Mannheimer Kreispokals und ist somit automatisch für den Badischen Pokal qualifiziert.

Termin folgt.

2.Mannschaft

Trotz guten Spiels in Friedrichsfeld - Auswärts weiterhin ohne Punkt

Auch eine gute taktische Leistung konnte die 0:1 Niederlage bei den Germanen nicht verhindern.

Zu Beginn hatte der Gastgeber mehr Spielanteile und Chancen. Es dauerte bis zur 30.Minute ehe die TSG-Elf das Spiel in den Griff bekam ohne jedoch Torgefahr auszustrahlen.

In der zweiten Halbzeit war man dann auch besser  im Spiel. Der Ball wurde in den eigenen Reihen gekonnt zirkuliert und die Abwehr ließ gegen den Gastgeber keine Chancen mehr zu. Leider verpasste man es in dieser Drangphase in Führung zu gehen. Im Angriffsdrittel wurde das ein oder andere Mal die falsche Entscheidung getroffen, so dass lediglich eine sehr gute Torchance durch Tondo auf dem Zettel stand. Es war ein typisches 0:0 Spiel, doch am Ende gelang der Germania zwei Minuten vor Schluss noch das glückliche Siegtor.

Trainer Reiß zum Spiel:"Es war klar, dass am heutigen Tag der gewinnt, der das erste Tor erzielt. Glückwunsch an die Germania. Trotz guter kämpferischer Leistung stehen wir am Ende wieder mit leeren Händen da. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, doch es sollte nicht sein. Nächste Woche werden wir einen weiteren Anlauf unternehmen um die nächsten 3 Punkte einzufahren".

 

2.Mannschaft

8:3 Kantersieg gegen Spvgg Ketsch III

Mit einer überragenden Leistung behielt unsere Reserve die Punkte auf dem Distelsand. Zu keiner Zeit war der Sieg gefährdet und auch in der Höhe völlig verdient.

In der ersten Halbzeit bot man taktisch und spielerisch von Anfang an eine konzentrierte Leistung und so führte man bereits zu Halbzeit klar mit 5:1. Lediglich die Gelb-Rote Karte von Daniel Laib in der 44. Spielminute trübte etwas die Stimmung. In der 2. Halbzeit ließ die TSG-Elf etwas nach und den Gegner besser ins Spiel kommen. Der Sieg geriet jedoch nie in Gefahr. 3 weitere Treffer sowie 2 unnötige Gegentore führten zum 8:3 Endstand. Sehr zufrieden zeigte sich Trainer Reiß mit der gebotenen Leistung:

„Heute haben wir einfachen und schönen Fussball gezeigt. Wir haben vieles richtig gemacht, so dass das Ergebnis auch der Leistung entspricht. So kann es weiter gehen“.

2.Mannschaft

Weitere Auswärtsniederlage beim TSV Neckarau.

Stark ersatzgeschwächt verlor unsere 2. Mannschaft beim TSV Neckarau mit 1:3 (0:2). Viele Ausfälle musste Trainer Reiß verkraften, positiv war jedoch das Debüt von Daniel Laib in der ersten Mannschaft. So benötigte das Team Zeit um ins Spiel zu kommen. Viele unnötige Ballverluste, gravierende Unstimmigkeiten in der Defensive und ein zögerndes Rauslaufen sorgten für einen 0:2 Halbzeitrückstand. In der 2.Hälfte konnte man durch den eingewechselten Giuseppe Morello auf 1:2 verkürzen. Anschließend warf man alles nach vorne, musste jedoch in der Nachspielzeit durch einen Elfmeter noch das 1:3 Endstand hinnehmen. Trotz hoher Laufbereitschaft und großem Willen, kehrt man wieder mit einer Niederlage nach Hause. "Es sind momentan Kleinigkeiten, die auf die Verliererstraße führen. Wir werden weiter Gas geben, die Fehler minimieren und dann werden wir für unsere Mühen auch wieder belohnt werden" ist sich Trainer Reiß sicher.

 

 

2.Mannschaft

Auswärtsniederlage in Oftersheim

Eine vermeidbare Niederlage für unsere 2. Mannschaft in Oftersheim. Nach 90 Minuten verlor man verdient mit 0:2. Bereits nach 10 Minuten lag man in Rückstand. Unbeeindruckt dessen, hatte die TSG jedoch in der ersten Halbzeit die ein oder andere Chance, um den Ausgleich zu erzielen. In der 2. Halbzeit ließ die TSG-Elf jedoch spielerisch nach und den Gastgebern gelang mit dem 2 Treffer die Entscheidung. Am Ende eine leider verdiente Niederlage gegen einen keineswegs übermächtigen Gegner. Coach Reiß bemängelte nach dem Spiel die mangelnde Einstellung sowie das Auftreten des Teams: " So kann man kein Spiel gewinnen!".

Abteilung Fußball

TSG mit gutem Zweck

Am gestrigen Samstag den, 05.10.2018 fand im MTG-Stadion ein Spendenlauf, ausgerichtet vom Sterntaler Kinderhospiz, statt. Dabei konnte man für jede gelaufene Runde einen gewissen Betrag erlaufen, den diverse Sponsoren, die sich die Teilnehmer im Vorfeld selbst aussuchen konnten, spendeten. Ein Dank geht an die vielen Privatpersonen, aber auch an die Achatz GmbH und das Zwillingspub Neckarau. Es wurden viele Euros der Teilnehmer erlaufen. Vielen Dank!

 

1.Mannschaft.....

Punkteteilung gegen Neulußheim.....

Kampfstark und mit viel Moral präsentierten sich die Rheinauer gegen die favorisierten Neulußheimer. Die führten schon scheinbar sicher durch Tore von Marcel Pelzl (38.) und Adrian Bungiac (47.) mit 0:2 Toren. Calogero Jacono (72.) und Marcel Ghirastau (78.) stellten den Gleichstand her zum 2:2 . Die TSG hätte in der Schlussphase noch den Sieg einfahren müssen jedoch reichte es am Ende nur zur Punkteteilung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Rheinau